News‎ > ‎News SM / AC‎ > ‎

EMBCM erfolgreich beim Alpencup in Dielsdorf

veröffentlicht um 08.08.2011, 12:09 von Roger EMBCM   [ aktualisiert: 13.09.2011, 02:02 ]
 
Ein EMBCM-Fahrer am Alpencup-Lauf in Dielsdorf auf dem Podest. Tim Hofmann fährt auf Rang 2 bei 2WD Expert. (Bild rechts)

2WD Expert:
1. Patrick Hofer
2. Hofmann Tim (EMBCM)
3. Dieter Schmid
4. Michi Wüest
5. Hofmann Rolf (EMBCM)
6. Uwe Trummer (EMBCM)
7. Pascal Jutz (EMBCM, bester Junior)
11. Schmid Flori (Sieger B-Final)
13. Roger Bracher (EMBCM)

Der Alpencup in Dielsdorf vom 21. August war ein voller Erfolg. Ein stolzes Feld von 67 Fahrern konnte bei strahlendem Sonnenschein dem Hobby fröhnen. Wie immer war der Anlass perfekt organisiert. Der EOCD kann dank jahrelanger Erfahrung auf eine perfekte Infrastruktur bauen. Eine top Festwirtschaft mit überdachten Tischen/Bänken zusammen mit dem eingespielten Küchenteam.
Auch die Piste war nochmals präpariert worden. Einige Gräben, welche das viele Wasser der letzen Monate ausgespühlt hatte, waren kaum zu spühren. Bei entsprechend weichem Setup schluckten die Fahrzeuge einfach alles weg. Auf der Geraden gab es Stellen von 2-4 cm Tiefe. Einzig bei wilden Drifts oder beim zu harten Beschleunigen spührte man einige Löcher. Die Ideallinie war richtig griffig. Daneben jeweils viel Staub. Besonders bei 4WD und bei den Monstern wurde der Staub wieder etwas gleichmässiger verteilt. Ein beachtlicher Teil davon in die Luft. Die Streckenposten merkten das am besten.
Monster / Short Course im Trend. 14 Fahrer gab es hier schon lange nicht mehr. Sven Lauber holte den Sieg mit Abstand. Dahinter konnte sich Joachim Priebe gegen Tamar Schäfer durchsetzen. Sven zeigte einige Backflips am Table.
Standard war fest in der Hand von Sina Zbinden. Timmi Hänggi vom EOCD konnte Stefan Waeber auf Platz 3 verweisen. Besonders erfreulich, 2 neue EMBCM Mitglieder in dieser Klasse am Start. Silvan Rhyner und Swen Kälin als neuer Nachwuchs für unseren Club.
2WD Expert ist aus EMBCM-Sicht die wichtigste Klasse. Ganze fünf Mitglieder gingen ins Rennen. Und das auch sehr erfolgreich. 4 Fahrer unter den Top 7. Roger machte mal wieder die perfekte Rennleitung und Zeitmessung. Auch als Speaker opferte er viel Zeit. Pascal Jutz mit neuem Auto bester Jugendlicher auf P7, Uwe Trummer von Startplatz 10 am Schluss nach vorne auf Platz6 gleich hinter mir, Rolf Hofmann auf fünf. Von Startplatz 2 aus bin ich in jedem Lauf in Führung gelegen, habe  aber immer 1 Fehler zuviel gemacht. Ich musste mal wieder spühren wie dünn die Luft bei Hofer, Schmid und Co ist. Michi Wüst, der Vater der Strecke in Dielsdorf war auch wieder schnell und kahm auf Platz 4. Der Routinier Dieter Schmid hat mit Druck schon viel Erfahrung, nutzte dies für Rang 3. Tim (Hofmann) hat mich jetzt schon mehrfach an Rennen geschlagen und damit bewiesen, dass ihm in seinem Alter die erwähnte dünne Luft da vorne weniger zusetzt. Im Final 2 war zwar das Auto blitzsauber, aber leider der Akku nicht geladen. So lieferte er halt in den verbleibenden 2 Läufen eine drei und einen Laufsieg für den 2. Schlussrang. Sieger 2WD Expert wurde der mehrfache und amtierende Schweizermeister Patrick Hofer. Er hatte es nicht leicht, musste sich mehrmals nach Fehlern wieder nach vorne kämpfen und gewann verdient.
4WD Expert mit Pascal Jutz vom EMBCM auf Platz sieben und damit bester Jugendlicher. Hier lieferten sich Patrick Hofer und Pädde Vogt sowie Sandro Bamert spannende Duelle. Rein von der Pace her war Bamert der schnellste, machte aber unüblich viele Fehler. Dies führte zu wunderschönen Aufholjagten. Er überholte einen nach dem anderen und wurde trotzdem "nur" dritter. Dagegen fast schon gediegen unterwegs, mit wenig Fehlern, immer hart am angasen gegen den Haupgegner, den Abstand zu Hofer. Teilweise auf Schlagdistanz, war er doch stehts hinter Hofer. Dieser war aber zu sicher und schnell genug unterwegs und konnte auch diese Klasse gewinnen.

Wir bedanken uns beim EOCD für diesen tollen Anlass. Die Piste war super vorbereitet, die gesamte Anlage herausgeputzt. Die Festwirtschaft grosszügig mit Schatten und Blick auf die Strecke, sowie mit einer grossen Auswahl an Speisen und Getränken. Das perfekt eingespielte Versorgungsteam in Dielsdorf ist immer wieder ein tragender Bestandteil des Rennwochenendes.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

(Bericht Rolf Hofmann)

Die Resultate: 

Bilder:  Diashow

 
Ċ
Roger EMBCM,
22.08.2011, 13:23
Comments