News‎ > ‎News SM / AC‎ > ‎

Letzter SM Lauf in Oberbüren

veröffentlicht um 22.09.2013, 03:39 von Roger EMBCM   [ aktualisiert: 22.09.2013, 03:59 ]
Am 7./8. September organisierte der HVBRS das Saisonfinale der  1/10 Elektro Offroad  Schweizermeisterschaft. Das Wetter war schon unter der Woche ein grosses Thema und die Prognosen wechselten immer wieder. Schlussendlich blieb es am Samstag trocken und am Sonntagmittag kam dann der Regen. Lediglich 64 Fahrer haben sich für dieses Rennen angemeldet und drehten am Samstag fleissig ihre Trainingsrunden. Am Morgen war die Piste recht staubig und viel loses Material lag herum. Wer neben der Ideallinie fuhr, verlor gleich einige Meter.
Doch nach der Mittagspause wurde fleissig gewischt und die Piste wurde von Lauf zu Lauf besser.

In der Standartklasse konnte sich Swen Kälin in der Qualifikation den 3. Startplatz sichern und war damit in Lauerstellung für den Sieg in der Standartklasse und somit für den Titel Schweizermeister. Silvan konnte das Tempo nicht ganz mitgehen und belegte den 6. Startplatz.
Bei den 2WD Expert konnte Pascal Jutz erstmals ganz vorne mitmischen. Er belegte nach 4 starken Vorläufen den 4. Startplatz und schnupperte am Podest. Sandro Bamert konnte sich mit 4 soliden Läufen den 9. Startplatz sichern. Für Rolf Hofmann (12.) und Michi Wüst (13.) reichte es knapp nicht ins A-Finale. Tim Hofmann kämpfte ein bisschen mit der Motivation und setzte eher auf die 4WD Klasse und ging somit von Platz 15 ins Rennen.
In der 4WD Klasse konnten sich die beiden einzigen EMBCM-Fahrer den A-Final Platz sichern.

Stand nach den Vorläufen:
Standard:            1. Yves Heeb
                              2. Nik Zuber
                             
3. Swen Kälin
                              6.
Silvan Rhyner

2WD Expert:       1. Patrick Hofer
                              2. Peter Forster
                              3. Fabian Luca Widmer
                             
4. Pascal Jutz
                              9. Sandro Bamert
                              12. Rolf Hofmann
                              13. Michael Wüst
                              15. Tim Hofmann
                              22. Roger Bracher
          

4WD Expert        1. Patrick Hofer
                              2. Peter Forster
                              3. Fabian Luca Widmer
                              7. Sandro Bamert
                             
10. Tim Hofmann

In den Finalläufen lief es Swen Kälin gar nicht nach Wunsch. Er fiel zweimal mit einem Motorschaden aus und konnte nicht mehr zum letzten Lauf antreten.  Silvan Rhyner
verbesserte sich auf den 4. Platz.

Bei der 2WD Expertklasse konnte sich Sandro Bamert mit zwei sicheren Finalläufen auf den starken 5. Schlussrang verbessern. Pascal Jutz
lieferte sich anfangs packende Duelle mit der Spitze, fuhr dann aber eher auf sicher und fuhr zweimal auf den erfreulichen 3. Platz und einmal auf den vierten. Das reichte am Schluss für den 4. Gesamtrang. Obwohl es der berühmtberüchtigte „undankbare“ 4. Platz wurde, war er sehr zufrieden mit seiner Leistung.
Im B-Finale gab es drei verschiedene Laufsieger. Es war sehr eng da vorne, darum zählte die zweitbeste Platzierung für den Sieg. Michi Wüst konnte sich mit einer starken Leitung schlussendlich den B-Finalsieg sichern. Für Rolf Hofmann
reichte es mit einem Laufsieg für den 13. Schlussrang.
Tim Hofmann belegte den 18. Schlussrang. Unser Roger Bracher
erkämpfte sich den C-Finalsieg mit drei Laufsiegen, wobei der letzte, der absolut spannendste und engste war von allen.

Bei den 4WD’s konnte Sandro Bamert im ersten Lauf einen dritten Platz herausfahren. Im zweiten Lauf musste er sich leider einen Ausfall zu
buchen lassen und den dritten Lauf nahm er nicht mehr in Angriff. Tim Hofmann ging es ähnlich… Ein guter erster Lauf, ein Ausfall im zweiten und der dritte liess er aus…
Das reichte Sandro für den 7. und Tim für den 10. Schlussrang.

Wie man vielleicht gemerkt hat, gab es viele Ausfälle für unsere EMBCMler, für die Einen oder Anderen gab es aber dennoch eine gute Rangierung. Der EMBCM gratuliert allen Fahrern zu ihrer Leistung.
Hier ist der Link zur Rangliste zu finden: Rangliste